schulbegleiter

DB Schulbegleiter setzen Zeichen für Zivilcourage

Zivilcourage und positiver Umgang mit Konflikten sind wichtige Leitbilder für unsere Schülerinnen und Schüler. Als DB Schulbegleiter engagieren sie sich für diese Werte im öffentlichen Nahverkehr der Stadt München.

ÜBERZEUGEN STATT PETZEN

Für einen fairen Umgang in der S-Bahn

Nach dem Motto "Überzeugen statt Petzen" setzen sich ausgebildete Schulbegleiter ehrenamtlich für Achtsamkeit und Gefahrenvermeidung ein. In den Zügen der Münchner S-Bahnen engagieren sich mittlerweile über 2000 Schüler für entspanntes und sicheres Reisen. Auch in diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler des Überreiter Gymnasiums die Schulbegleiter-Ausbildung absolviert.

"Unsere DB-Schülerbegleiter zeigen in der Münchner S-Bahn ein großartiges Engagement für mehr Zivilcourage und Sicherheit“, lobte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann die Schüler bei der Zertifikatsverleihung. DB Schulbegleiter unterstützen den Alltag im Nahverkehr und handeln dabei nach Grundsätzen, die ihnen bereits aus dem Schulalltag bekannt sind: Positives Einwirken auf Fehlverhalten durch überlegtes Handeln, Provokationen nicht an sich heranlassen, Gefährdungen vermeiden und Zusammenhalt. Während der Ausbildung wurden die Schülerinnen und Schüler von einem Kamerateam der Deutschen Bahn begleitet:

Wir gratulieren unseren frisch gebackenen DB Schulbegleitern und freuen uns über die die Bereitschaft zur Zivilcourage unserer Schülerinnen und Schüler.

Quellen:
www.s-bahn-muenchen.de
www.innenministerium.bayern.de